Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Strong Viking Mud Edition bei Osnabrück

7. März 2020

EUR 64,00

Die Mud-Edition als eine Variante der Strong Viking Serie bildet am 7. März 2020 den Saisonauftakt. Neben Belgien und den Niederlanden gibt es auch in Deutschland die Gelegenheit, mittels eines Extrem-Hindernislaufes die guten Vorsätze für`s neue Jahr entschieden in die Tat umzusetzen: drin im Schlamassel? Raus aus dem Schlamassel! Drin im Schlamm? Raus aus dem Schlamm!! Körperlich und mental lasst ihr euch auf den allergrößten Dreck ein, um zu zeigen, dass ihr euch erfolgreich daraus befreien könnt. Eine buchstäblichere Herangehensweise gibt es nicht. Der Unterschied zum wirklichen Leben besteht lediglich darin, dass ihr, noch von oben bis unten mit Schlamm überzogen, die Ziellinie überqueren werdet. Warmduschen kommt später. Diesem unvergleichlichen Gefühl der Erfüllung möchtet ihr gewiss noch etwas nachspüren.

Wo findet das Spektakel statt und was macht es zu diesem?

Die Mud Edition stellt das sechste Rennen im Laufe der OCR Series Season 2019/2020 dar. Auch dieses Mal könnt ihr hier im wahrsten Sinne des Wortes „nach den Sternen greifen“, indem ihr den Elite-Läufern die Hand schüttelt oder im übertragenen Sinne, indem ihr euch gegenseitig aus der Patsche helft und so den Spirit des Erhabenen spürt.

Austragungsort ist ein 400 Hektar großes Waldstück auf dem ehemaligen Militärgelände der Bundeswehr in Fürstenau bei Osnabrück. Wie bei allen Strong-Vikings kannst du auch hier aus drei verschiedenen Distanzen auswählen: Lightning (7km mit 20 Hindernissen), Warrior (13km mit 33 Hindernissen) und Beast (19km mit 47 Hindernissen). Die Streckenabschnitte folgen jeweils mit unterschiedlicher Führung und unterschiedlichen Hindernissen aufeinander, es gibt also keine Wiederholungen.

Für die Frauen stellt die Tatsache, dass es an den Kraft-Hindernissen keine unterschiedlichen Gewichte für die Geschlechter gibt, eine besondere Herausforderung dar. Trotzdem oder auch gerade deswegen liegt die durchschnittliche Frauenquote bei 40%. Außerdem können alle Teilnehmer zwischen den drei oben erwähnten Distanzen wählen und so nach Trainingsgrad und Kraft entscheiden, wie weit sie gehen möchten; ein toller Anreiz also, über sich hinauszuwachsen.
Es wird darauf verzichtet, das Erreichen des Ziels von der Zeit abhängig zu machen. Es wird niemand zum Sieger gekürt. Hier geht es vor allem darum, an die Grenzen der eigenen Leistungsfähigkeit zu gelangen und diese möglichst zu dehnen bzw. überwinden. Das gilt sowohl körperlich als auch mental. Der Spaß und das gemeinschaftliche Bewältigen diverser Hürden stehen im Mittelpunkt, wodurch ein unvergessliches Gefühl des Zusammenhalts entsteht, das noch lange nachwirkt.

Wie sieht die Strecke aus?

Im Sinne des Geistes der Wikinger kommt es bei allen Rennen der Strong Viking Serie auf Tugenden wie Stärke, Ausdauer, Mut, Geschicklichkeit und vor allem Teamgeist an.

Gleich nach dem Start muss man über eine Mauer klettern. Wohl als erster Hinweis darauf, nicht gleich ehrgeizig los zu preschen sondern einander bereits hier gegenseitig zu helfen. Die überwiegend flache Strecke führt durch Wald und über Feld und ist außer mit Hindernissen alle paar hundert Meter mit Schlamm- und Wasserlöchern gespickt.

Schlamm und Wasser bei Temperaturen von knapp über null Grad wie Anfang März oft üblich sind richtig fies. Vor allem dann, wenn man immer wieder aufs Neue knöchel- und knietief darin versinkt, einmal sogar hüfttief! On Top suhlt man sich, unter Stacheldraht hindurch, in der kalten Pampe oder watet mit einem 20kg schweren Sandsack hindurch. Irgendwann hilft nur noch Schreien!!! Nicht jammernd, sondern laut fluchend, und der ganzen Welt mitteilend: „Ich schaff das! Nun bin ich schon so weit gekommen, dass ich den Rest auch noch schaffe!! Ich bin einer von euch, Vikings!!!“

Und immer wieder gilt es, Schlammlöcher zu durchquere. Selbst auf den Knien vorwärtskriechend, bis er euch zu den Ohren rauskommt, womit ihr Walhalla bekanntlich besonders nahe seid. Je höher der Stress ist, der bewältigt werden muss, desto höher ist die Ausschüttung an Endorphinen, die schönste Belohnung überhaupt! Das Ganze wird noch getoppt durch das Gefühl der Gemeinschaftlichkeit, wodurch eine extra Portion Glücksgefühle freigesetzt wird.

Wie bereitet ihr euch optimal vor?

Nur diejenigen, die vorher hart trainiert haben, werden beim Strong Viking eine Chance haben. Lauft kontrolliert! Nehmt längere Strecken, als die im Rennen vorgesehen. Übt Laufen auf diversen unwegsamen Untergründen wie Sand, Geröll, Waldboden (querfeldein) und natürlich Matsch (auch hartgefrorenem Gemenge), um eure Koordination und die der Laufschuhe zu testen. Letzteres gilt auch für das Laufen durch Wasser. Trimm-Dich-Pfade sind gut geeignet, aber auch in Siedlungen gibt es meist genügend Bänke, Treppen, Mauern, Zäune, Garagenwände und Spielplätze für die Kraftübungen zwischendurch, denn: Macht alle paar hundert Meter Situps, Liegestütze, Klimmzüge, Burpees und vergesst auch Hangeleinlagen (Klettergerüst) und Tauklettern (Strick am Baum) nicht. Ergänzt nach und nach Gewichte zu eurem Lauf, deren Höhe ihr von Woche zu Woche leicht steigert. Geschmeidig haltet ihr den durch den Muskelmassenzuwachs beschwerten Body am besten durch Faszientraining oder Yoga. Auch Schwimmen ist vorteilhaft.

Welche Kleidung eignet sich am besten?

Lange und enganliegende Kompressionsbekleidung ist optimal geeignet, da sie schnell trocknet und schmutz- und wasserabweisend ist. Bei Temperaturen unter 5 Grad eignet sich evtl. ein dünner Shorty- Neoprenanzug (mit kurzen Armen und Beinen). Knie- und Ellenbogenschützer sind unabdingbar, genauso wie Handschuhe. Vor allem gute Laufschuhe müssen her! Stabil und strapazierfähig müssen sie sein, gripfest auch, und dennoch schön leicht. Tragt keine Baumwollsocken, sondern welche aus funktionellem Material, damit ihr keine kalten Füße bekommt. Nicht nur die Langhaarigen sollten wegen der sonstigen Gefahr des Hängenbleibens zum Schutz eine Kopfbedeckung tragen. Bei Kälte empfiehlt sich für alle zum Schutz vor Gehirnfrost eine Mütze aus funktionellem Material (keine Baumwolle!). In jedem Fall solltet ihr in einem kleinen Rucksack Wechselkleidung dabei haben. Hier könnt ihr auch eure Warm-Up Kleidung verstauen. Guten Lauf!!!

Strong Viking Mud Edition – Rückblick 2018

Details

Datum:
7. März 2020
Eintritt:
EUR 64,00
Website:
https://strongviking.com/en/events/obstacle-run-osnabr%C3%BCck-07-03-2020/47467/

Weitere Angaben

Distanz
7 - 19 km
Anzahl der Hindernisse
20 - 47
Teilnahmegebühr
ab 64,00 EUR
Lauf-Kategorie
Hindernislauf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.